Bild ist nicht verfügbar
Realistische Ziele sind geschäftsschädigend!
Besser geht immer
Vertrauen und Respekt führen zu Höchstleistungen!
Supportive Leadership
Lasst die Manager doch endlich mal zufrieden!
Schluss mit Führungsangst
Bild ist nicht verfügbar
Realistische Ziele sind geschäftsschädigend!
Besser geht immer
Vertrauen und Respekt führen zu Höchstleistungen!
Supportive Leadership
Lasst die Manager doch endlich mal zufrieden!
Schluss mit Führungsangst
Slider

INTERVENTIONEN + IMPULSE

Der Blog von Jörg Bothe

ARTIKEL

Ein erfolgreicher Vertrieb ist auf Entscheidungen in Marktgeschwindigkeit und nicht in Unternehmensgeschwindigkeit angewiesen. Verständnis für die Entscheidungshoheit im Topmanagement bedeutet nicht, dass die demotivierende Wirkung bei Verkäufern dadurch kleiner wird.

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de

Sabine sitzt dem Bereichsleiter in seinem Büro gegenüber, und sie ist aufgeregt. Es geht um eine mögliche Beförderung zur Abteilungsleiterin. Mit Ende 20 ist sie eine der jüngsten in der Auftragsabwicklung. Die Frage nach ihrer Vision für die Abteilung in drei Jahren überrascht sie offensichtlich, trifft sie unvorbereitet.

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de

„Ja, ich habe Sie verstanden! Ja, ich werde das für Sie regeln. Ja, ich weiß, dass wir den Auftrag trotz höheren Preises bekommen haben und es unsere letzte Chance ist. Ja, ich melde mich, sowie ich etwas Neues habe!“ – dann ist aus dem Hörer nur noch ein eintöniges Tuten zu vernehmen.

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de

Peter sitzt in seinem Büro und starrt in die Kamera seines Notebooks. Er denkt seit einiger Zeit über die Frage nach, wann die Einsamkeit sich in sein Leben geschlichen hat. Seit wann er niemanden mehr im Unternehmen hat, mit dem er sich vertrauensvoll bei wichtigen Entscheidungen austauschen kann.

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de

Täglich setzen wir uns Ziele und immer haben wir die seit langem bekannte SMART-Formel im Kopf: Das Ziel muss spezifiziert, messbar, ambitioniert, realistisch und terminiert sein. Auf den ersten Blick klingt das logisch. Ich bin jedoch der festen Meinung: SMART ist geschäftsschädigend!

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de

Viele Manager scheuen sich davor, Entscheidungen zu treffen, die bei Mitarbeitern unbeliebt sein könnten. Überstunden mehr Leistung oder andere unbequeme Forderungen gefährden die Komfortzonen der Mitarbeiter – und stellen den allseits beliebten Kuschelkurs in Unternehmen in Frage.

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de

Wer wirklich führen will, braucht die Bereitschaft zur Gestaltung von Verantwortung. Die Konfliktbereitschaft, Ergebnisse in aller Klarheit und Ehrlichkeit zu formulieren und einzufordern sowie die Freiräume zu schaffen.

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de

Ein Auftragsforecast wird in vielen Unternehmen durchgeführt, um verlässliche Daten des Vertriebs für die Produktionsplanung, für Einkaufsverhandlungen oder für eine Liquiditätsplanung zu nutzen. … Forecast ist Chefsache!

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de

Es gibt Situationen im Leben eines Unternehmers, in denen er sich fragt: „Wie kann ich zügig Umsatz generieren?“ Das ist meistens dann der Fall, wenn das Unternehmen verkauft werden soll oder aber, wenn es ihm nicht gut geht. Dabei ist es absolut wichtig, die Klärung dieser Frage zu einer Top-Management Aufgabe zu machen, denn wenn das Unternehmen wirklich ein Umsatzproblem hat, dann sind alle gefordert!

Jörg Bothe
mail@joerg-bothe.de